6. Woche der Stoffwechseldiät

Die letzte Woche der Stoffwechseldiät – Mein Erfahrungsbericht

15
07. April 2014 Montag, Gewicht 81,8 kg, Fettmasse 24,4%, Muskelmasse 41,8%, Wassergehalt 53,8%, Blutdruck 124/86

Momentan geht der Gewichtsabbau etwas langsamer vonstatten. Heute morgen schnell den Sperrmüll und das Altpapier weggefahren. Dann Kundentermine und Angebote schreiben. Abends wieder mal Wettkampf. Zum Mittagessen gab es kaltes gegrilltes Putenschnitzel von Gestern mit Gurke und Tomate. Abends gegrillter Fisch mit Salat.

16
08. April 2014 Dienstag, Gewicht 81,6 kg, Fettmasse 24,3%, Muskelmasse 41,9%, Wassergehalt 53,9%, Blutdruck 122/80

Wieder mal nur 200 Gramm weniger. Heute wieder Waldspaziergang, dann 4 Stunden Fliegengitter montiert bis 15:00 Uhr. Hatte leider meine Globulis und Apfel vergessen. Hatte aber kein Hungergefühl. Um 15:00 Uhr schnell einen Apfel gegessen da gleich wieder Kundentermine anstanden. Abends gab es dann einen Teller Kohlsuppe mit Rinderhackfleisch. Auf der Arbeitsplatte stand eine Box mit Studentenfutter. Konnte nicht wieder stehen und hab da dreimal rein gegriffen. Ich habe große Hände.

Alle Produkte und Unterlagen die Du für die Kur benötigst findes Du >hier<

17
09. April 2014 Mittwoch, Gewicht 81,2 kg, Fettmasse 23,2%, Muskelmasse 42,2%, Wassergehalt 54,4%, Blutdruck 120/81

400 Gramm weniger, das Studentenfutter hat anscheinend auch nichts ausgemacht. Jetzt sind es noch 4 Tage, dann ist die zweite Phase für mich um. Auf die 78 kg werde ich wohl nicht mehr kommen, aber ich denke die 22% Fettmasse die ich angepeilt habe sind noch zu schaffen. Mittags gab es wieder gegrillten Fisch mit Rettich, Tomaten und Salat. Abends die Reste von der Kohlsuppe von gestern. Das Essen habe ich zum Teil fotografiert und wenn mir mal wieder etwas Zeit bleibt werde ich das sicher noch einstellen. Nächste Woche gehe ich dann auch zum Arzt und lasse mir ein Blutbild machen, sofern es mein Wochenablauf zulässt. Momentan freue ich mich schon auf nächste Woche, da gibt es dann mal wieder leckere Frühstücksbrötchen mit Butter und Marmelade. Wird schon langsam Zeit das die 6 Wochen um gehen. Aber ich denke ich würde es wieder machen, damit auch noch die restlichen Fettpolster, eigentlich sind es ja nur Pölsterchen auch noch verschwinden.

18
10. April 2014 Donnerstag, Gewicht 80,9 kg, Fettmasse 22,9%, Muskelmasse 42,4%, Wassergehalt 54,6%, Blutdruck 115/75

Morgens wieder hochwertige Nahrungsergänzung, Globuli und Kräutertee. Heute ist Bürotag und Werkzeug aus dem Sprinter für die Montage wieder auf Vordermann bringen. Abendessen erst um 20:30 Uhr, habe vorher noch zwei ProNatura Bettsyteme verkauft und die Stoffwechseldiät empfohlen. Momentan will jeder wissen, wie ich es gemacht habe soviel abzunehmen.

19
11. April 2014 Freitag, Gewicht 80,6 kg, Fettmasse 22,7%, Muskelmasse 42,4%, Wassergehalt 54,7%, Blutdruck 116/81

Heute stehen Montagetermine an bis Abends. Heute Abend sind wir zum Geburtstag eingeladen und es soll Spanferkel vom Spieß geben. Da kann ich natürlich nicht wiederstehen und esse deshalb Mittags nur zwei Äpfel. Das Spanferkel war sehr lecker. War mindestens die 3-fache Portion die ich während der Diät esse. Habe das Klöß weggelassen und viel Weißkraut und Sauerkraut dazu gegessen. Natürlich konnte ich beim Nachtisch nicht wiederstehen und habe mir mit meiner Frau ein großes Stück Schwarzwälder Kirschtorte, und ein Tiramisu geteilt. 2 Stück Schokokuchen und ein Glas Rotwein durften auch nicht fehlen. Sch… drauf. Es schmeckt, gibst halt morgen wieder nur Äpfel.

20
12. April 2014 Samstag, Gewicht 81,2 kg, Fettmasse 23,2%, Muskelmasse 42,4%, Wassergehalt 54,4%, Blutdruck 130/81

So, was sagt die Waage? Fühle mich 2 kg schwerer und habe auch schlecht geschlafen. Nur 600 Gramm mehr, das ist weniger als gefühlt. Habe heute morgen festgestellt das die Hautpusteln die ich an vielen Körperstellen hatte fast verschwunden sind. Hat wohl auch was mit der Ernährung zu tun. Heute muss ich mich wieder etwas körperlich betätigen, also Waldspaziergang, Reifenwechsel, Werkstatt aufräumen, etc. Mittags zwei Äpfel gegessen, zum Abendessen Gurke, 2 Tomaten, ein Apfel.

21
13. April 2014 Sonntag, Gewicht 80,4 kg, Fettmasse 22,6%, Muskelmasse 42,4%, Wassergehalt 54,7%, Blutdruck 129,81, Bauchumfang 91 cm, Hüftumfang 97 cm, Brustumfang 98 cm, Oberschenkelumfang 55 cm, Oberarmumfang 33 cm.

Das Spanferkel ist anscheinend verdaut und die Waage zeigt wieder Normalgewicht. Heute gehts zum Geocachen in die fränkische Schweiz. Morgens wieder Nahrungsergänung mit Tee. Mittags gabs dann 2 Pfefferbeißer, (ich weiß, ist vom Schwein) mit Gurken und Tomaten. Globulis stehen zuhause, leider vergessen. Was solls, wird halt Phase 3 schon eher eingeleitet. Das Wetter ist so schön, das wir mit unseren Bekannten beschlossen haben Abends zu grillen vor der angekündigten Schlechtwetterfront zu Ostern. Abends dann ein Schweinenackensteak, ein Putensteak, Salat, Gurken, und etwas Olivenbrot gegessen und ein Glas Rotwein getrunken.

Die zweite Phase ist jetzt vorbei, und ich habe beschlossen mal zu testen ob anstelle der Stabilisierungsphase auch mit der Schlank im Schlaf Diät weiter klar komme. Denn ich habe schon Lust auf frisches Brot mit Marmelade, Kartoffeln und die ganzen leckeren Sachen. Wenn die Waage mehr anzeigen sollte kann ich ja im Laufe der nächsten Woche immer noch umschwenken. Nach Schlank im Schlaf gibt es morgens nur Kohlenhydrate, Mittags darf alles gegessen werden, und Abends nur Eiweiß, also Fisch oder Fleisch mit Salat. Wichtig ist 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten nichts zu essen. Dann klappt es auch mit dem Gewicht halten, sofern man nicht mehr Kalorien zu sich nimmt als man verbrennt. Hier findet Ihr eine Kalorientabelle der einzelnen Lebensmittel. Hier findet Ihr noch einen Kalorienrechner für den täglichen Kalorienverbrauch von Mann und Frau, abhängig von Größe, Alter und Gewicht.

22
12. April 2014 Montag, Gewicht 80,9 kg, Fettmasse 22,9%, Muskelmasse 42,4%, Wassergehalt 54,6%, Blutdruck 129/81

Heute zum Frühstück wieder unsere Nahrungsergänzung. Die werde ich natürlich weiternehmen, wie schon die 13 Jahre zuvor auch. Dann noch ein Anschnitt vom frisch gebackenem Dinkelbrot mit Butter und Löwenzahngelee. Wir haben uns eine Getreidemühle mit Flocker gekauft und backen jetzt selbst. Der Herd hat eine Brotbackstufe und nach zwei Versuchen die nicht so optimal waren klappt das jetzt wunderbar mit Brot und Brötchen. Mittgags gab es drei Kartoffelpuffer mit eingebackenen Karottenstreifen, dazu selbst gemachten Quark und Salat. Zum Abendessen Fischfilet mit Tomate und Salat. Habe kein Hungergefühl obwohl ich ja jetzt keine Globulis mehr nehme.

Weiter zu: Wie funktioniert die Stoffwechselkur